Manuals & Tech Guides

Manuals & Tech Guides

Sicherheit

warning UNFALLGEFAHR DURCH UNSACHGEMÄSS MONTIERTE ODER NICHT KOMPATIBLE KOMPONENTEN!

Unsachgemäß montierte oder nicht kompatible Komponenten können sich während der Fahrt lösen oder brechen!

  • Die Montage muss gemäß dieser Anleitung bzw. den Angaben der Komponentenhersteller erfolgen.
  • Die Auswahl der Komponenten muss unter Berücksichtigung der Schnittstellen, des bestimmungsgemäßen Gebrauchs und des maximalen Systemgewichts erfolgen.
warning UNFALLGEFAHR DURCH PLÖTZLICHES VERSAGEN VORGESCHÄDIGTER KOMPONENTEN!

Ein Sturz oder nicht vorgesehene Fahrmanöver können deinen Rahmen oder Komponenten unbemerkt vorschädigen. Vorgeschädigte Teile können sich während der Fahrt verformen oder brechen.

  • Prüfe alle Teile deines Fahrrads regelmäßig und nach einem Sturz oder Unfall auf Beschädigungen und Fehlfunktionen.
  • Stark belastete Komponenten müssen regelmäßig von einem ausgebildeten Zweiradmechaniker geprüft und gegebenenfalls getauscht werden.
  • Beschädigte Komponenten müssen umgehend getauscht werden.
warning UNFALLGEFAHR DURCH UNSACHGEMÄSSE HANDHABUNG!

Werden das Fahrrad oder Komponenten unsachgemäß gehandhabt, können Teile des Fahrrads plötzlich versagen.

  • Alle Wartungsintervalle und Tätigkeiten müssen beachtet und eingehalten werden - auch die der montierten Komponenten.
  • Das max. Systemgewicht des Fahrrads und seiner Komponenten darf nicht überschritten werden. (siehe „Maximales Systemgewicht).
  • Das Fahrrad und seine Komponenten dürfen nur im Rahmen des jeweiligen bestimmungsgemäßen Gebrauchs verwendet werden.
  • Die Bestimmungen der Komponentenhersteller müssen zusätzlich zu den hier aufgeführten Bestimmungen beachtet werden.
priority_high Beschädigungsgefahr des Rahmens durch Unterschreitung der minimalen Einstecktiefe der Sattesltütze!

Wird die Sattelstütze nicht weit genug in den Rahmen eingesteckt, kann der Rahmen brechen.

  • Schiebe die Sattelstütze mindestens 15 cm in den Rahmen ein!

Die Anwendung dieser Bestimmungen entbindet den Fahrer nicht von der Sorgfaltspflicht, das Fahrrad in betriebssicherem Zustand zu halten. Bei Fragen muss unbedingt ein ausgebildeter Zweiradmechaniker oder das ERMG Support Team hinzugezogen werden.

Da es unmöglich ist, alle Situationen oder Umstände, die während der Fahrt auftreten können, vorherzusehen, gibt diese Benutzerinformation keine Gewähr für den sicheren Gebrauch des Fahrrads unter allen Bedingungen. Es gibt Risiken im Zusammenhang mit der Benutzung von Fahrrädern, die nicht vorhergesagt oder vermieden werden können und die in der alleinigen Verantwortung des Fahrers liegen.

Bei Unsicherheiten oder Auftreten von Problemen muss immer das ERMG Support Team oder ein ausgebildeter Zweiradmechaniker hinzugezogen werden!